Die Kunst des Tantra erforschen - Eine tiefere Stufe der Liebe machen


Tantra ist eine Reise der Glückseligkeit, Ekstase und vollständige Einheit - ein perfektes Gleichgewicht von Yin- und Yang-Energie. Seit Jahrhunderten werden verschiedene Formen von Tantra in vielen östlichen Kulturen praktiziert, um Erleuchtung zu erlangen. Tantra ist ein uraltes Yoga, das im Westen vielleicht am besten bekannt ist, weil es die sexuelle Energie in die Praxis integriert hat.

Tantra ist eine Reise der Glückseligkeit, Ekstase und vollständige Einheit - ein perfektes Gleichgewicht von Yin- und Yang-Energie.

Seit Jahrhunderten werden verschiedene Formen von Tantra in vielen östlichen Kulturen praktiziert, um Erleuchtung zu erlangen. Tantra ist ein uraltes Yoga, das im Westen vielleicht am besten bekannt ist, weil es die sexuelle Energie in die Praxis integriert hat. Diese kraftvolle Meditation kann alleine oder mit einem Partner erlebt werden. Es beinhaltet die bewusste Wahrnehmung all Ihrer erhöhten Sinne, insbesondere durch Atem und Bewegung. Tantra handelt von sexueller / kreativer / Lebenskraft-Energie; es zu bauen und es für Heilung und Vergnügen durch den Körper zu bewegen.

Das Wort Tantra bedeutet "manifestieren, sich ausdehnen und weben". In diesem Zusammenhang wird angenommen, dass Sex das Bewusstsein erweitert und die Polaritäten des Männlichen miteinander verwebt (vertreten durch den hinduistischen Gott Shiva) und weiblich (verkörpert durch die hinduistische Göttin Shakti) zu einem harmonischen Ganzen. Es ist beabsichtigt, einen Zustand zu erreichen, in dem Gegensätze aufhören zu existieren, wo Yin und Yang in vollkommenem Gleichgewicht sind und die Dualität in den Schatten gestellt wird. Paare müssen das tantrische Pantheon nicht annehmen, um von der sexuellen Weisheit dieser alten Kunst zu profitieren. Sie können einfach den Prozess des Mitwirkens intensiver Energie genießen, um Harmonie zu erzeugen, sowie sexuelles Vergnügen und eine tiefere Ebene der Intimität innerhalb ihrer Beziehung zu erhöhen.

Auf einer spirituellen Ebene wird dieser Zustand als ein Zustand der Seligkeit betrachtet Ekstase, der Einheit. Auf einer weltlichen Ebene suchen Paare eine perfekte Balance, wo ihre Unterschiede sich ergänzen. Sie streben nach einer ekstatischen Kombination - der Erfahrung von Glückseligkeit, Liebe und Einigkeit - in ihrer Beziehung. Psychologisch gesehen ist Tantra eine heilende Kunst, da sexuelle Energie eine unserer stärksten Energien für eine bessere Gesundheit ist. Indem wir bewusst sexuelle Energie lenken, können wir uns auf eine reine Quelle von Jugend und Vitalität stürzen. Durch konsequente tantrische Praxis wirst du Energie entdecken, von der du nie wusstest, dass du sie hattest - eine kreative Energie, die deinen Geist erfrischt, deine Ausdauer auffüllt und deine Begeisterung wiederherstellt.

Tantra schlägt die Verbindung oder die "Verwobenheit" von Dingen und Handlungen vor - eine wechselseitige Abhängigkeit von allem Bestehenden ist die Kontinuität in der Wechselwirkung von Ursache und Wirkung. Die Essenz des Tantra ist immer mystischer Natur, d. H. Der Versuch, eine innere Beziehung zwischen den Dingen herzustellen: die Parallelität von Mikrokosmos und Makrokosmos, Geist und Universum, Ritual und Realität, die Welt der Materie und die Welt des Geistes. Im Tantra wird der menschliche Körper als ein Mikrokosmos des Universums gesehen; Alles, was im Universum existiert, existiert auch im menschlichen Körper. Durch die innige Verbindung von Körper und Universum können wir verstehen, wie Sex und Orgasmus als eine kosmische und göttliche Erfahrung gesehen werden können.

In einer Zeit, in der Stress, Ängste und Ablenkungen des täglichen Lebens so viele Beziehungen bedrohen, Die alte Praxis des Tantra zeigt uns, wie wir unsere Herzen, unsere Emotionen und unsere Sexualität öffnen können. Sex kann verwendet werden, um Energie und bewusste Verbindung mit dem Universum zu erhöhen, die Heilung, Frieden, Ganzheit, Kraft, Glückseligkeit und Wachstum sowie eine tiefe innige Verbindung mit deinem Partner bringen kann. Tantrische Sexualpraktiken lehren uns, den Akt der Liebe zu verlängern und potente orgastische Energien effektiver zu nutzen.

Tantrischer Sex fördert die Erfahrungen des Orgasmus ohne Ejakulation. Dies bedeutet nicht, dass ein Mann niemals ejakulieren soll, sondern dass er seinen Höhepunkt kontrollieren kann. Die Essenz besteht darin, eine Welle von Energie zu fangen und an der Kante zu surfen, ohne darüber hinwegzugehen - die Welle der Ekstase so lange wie möglich zu reiten. Obwohl sie oft gleichzeitig auftreten, sind Männer in der Lage, Orgasmen ohne Ejakulation zu haben. Wenn Männer sich zurückhalten, können sie eine Reihe von "Mini-Orgasmen" erleben. Die Ejakulationskontrolle ermöglicht tantrischen Liebhabern, die magische Energie des Orgasmus einzufangen und auszuweiten.

Im tantrischen Modell wird die sexuelle Erfahrung als Tanz ohne Anfang und Ende gesehen. Es gibt kein Ziel, nur den gegenwärtigen Moment der exquisiten Vereinigung. Aus diesem Grund ist das Liebesspiel meditativ, ausdrucksstark und intim. Tantra lehrt Liebende, wie sie den Höhepunkt ihrer sexuellen Ekstase ausdehnen können, so dass Frauen und Männer während einer ausgedehnten Liebessession Wellen von Orgasmen erleben können. Mit Liebe, Vertrauen und gegenseitigem Respekt ist die Magie des Tantra für Paare jeden Alters und jeder Stufe sexueller Erfahrung verfügbar.

"Tantra umfasst die natürlichen Energien der Körper und verbindet dich mit kosmischer, universeller Energie. Es wird eins mit dem anderen und der Kosmos selbst. "- Swami Nostradamus Virato

* Im zweiten Teil dieses Artikels werden wir ausführlicher darüber sprechen, wie man Tantra als eine Kunst des bewussten Liebens praktiziert.

Senden Sie Ihren Kommentar