Grenzenlose Liebe: Eine Mutter von Elf erzählt ihre außergewöhnliche Geschichte


An diesem Muttertag ehren wir eine Mutter, deren Liebesfähigkeit von den Charts abweicht. Elaine DePrince dachte, ihre Familie wäre fertig mit Adoption. Sie und ihr Ehemann Charles hatten fünf Jungen: zwei leibliche Söhne und drei Söhne, die besondere Bedürfnisse hatten, aus Übersee. Trotz der Hämophilie der adoptierten Jungen war die Familie ein aktiver Haufen, der überall in den USA und Kanada Rucksacktouren machte und campierte.

An diesem Muttertag ehren wir eine Mutter, deren Liebesfähigkeit von den Charts abweicht.

Elaine DePrince dachte, ihre Familie wäre fertig mit Adoption. Sie und ihr Ehemann Charles hatten fünf Jungen: zwei leibliche Söhne und drei Söhne, die besondere Bedürfnisse hatten, aus Übersee. Trotz der Hämophilie der adoptierten Jungen war die Familie ein aktiver Haufen, der überall in den USA und Kanada Rucksacktouren machte und campierte.

Elaine war eine vernarrte Mutter. Sie trug Gerinnungsfaktor, eine Behandlung für Hämophilie, wo immer sie reisten. Sie könnten auf einem Campingplatz in der Mitte von Nirgendwo sein, und dort würde sie sein, die Behandlung in den predawn Stunden in einem Zelt infundierend. Die Jungs lebten alle sehr normal. Das heißt, bis HIV ihr Blutprodukt beeinträchtigte, und die drei jüngsten Jungen erkrankten an der Krankheit. Elaine wappnete sich für das Schlimmste.

Devastation schlug, als ihr Baby, Cubby, zuerst am 9. Juni 1993 starb. "Jeder weiß, dass dein Baby immer dir am nächsten ist", erinnert sie sich freimütig. Neun Monate später, Michael, ihr 15-jähriger, bestanden. Sie wussten, dass Teddy nicht mehr lange leben würde; Die Medikamente, die Mitte der 90er Jahre verfügbar waren, machten HIV nicht sehr überschaubar. Sie musste sich der Tatsache stellen, dass sie bald ein drittes Kind verlieren würde.

Es war eine Folge von Tragödien, die selbst die Stärksten unter uns brechen konnten. Was hat Elaine gemacht? Sie trauerte - und dann adoptierte sie sechs weitere Waisen in Not. Ihre Fähigkeit zur Liebe (und offensichtlich ihre Schmerzschwelle) ist erstaunlich.

YourTango lernte Elaine erstmals auf dem WITW-Gipfel 2013 kennen, der von Newsweek und The Daily Beast veranstaltet wurde -alte Tochter Michaela DePrince, die geehrt wurde. Michaela - die Elaine aus einem kriegszerstörten Waisenhaus in Sierra Leone gerettet hat - hat die Auszeichnung, das jüngste Mitglied des gefeierten Tanztheaters von Harlem zu sein.

Ursprünglich sollte nur Michaela am WITW sprechen, aber es schien eine natürliche und eine faire Entwicklung, um auch die Frau zu ehren, die für die Rettung dieses Kindes verantwortlich ist und ihr Leben auf einen völlig neuen und erstaunlichen Kurs setzt. Und so nahm Elaine DePrince ihren Platz unter angesehenen Rednern wie Oprah Winfrey und Hilary Clinton ein. Sie erzählte von der Reise in das Waisenhaus von Sierra Leone, um ein kleines Mädchen zu adoptieren und mit einer Sekunde - einem Mädchen, das mit Vitiligo geboren wurde, einem Hautpigment, das sie mit "Flecken" zurückließ und als "Dämonenkind" stigmatisierte man wollte. Dieses kleine Mädchen war Michaela.

Elaine erzählte eine Geschichte von ihrem Mann, der auf einer Geschäftsreise war, mitten in der Nacht, um ihm zu sagen, dass sie ein zweites Mädchen adoptiert hatte. Er rief sie am nächsten Tag an und erinnerte sich an "einen Traum", in dem Elaine ihm sagte, dass sie mit einer zusätzlichen Tochter nach Hause kommen würde. "Ähm, das war kein Traum", warf sie ein. "Es war echt. Ich unterschrieb die Papiere. Sie gehört uns."

Aber als Elaine mit zwei kleinen Mädchen statt einer in die Staaten zurückkam, war das für niemanden eine Überraschung - oder es sollte nicht " Ich war bei denen, die sie gut kannten. Lesen Sie weiter ...

Mehr erstaunliche Muttertagsberichte über YourTango:

  • Muttertagsgeschenke für jede Art von Mutter
  • Warum verheiratete Frauen nach dem Muttertag schummeln
  • 9 Fabulous Muttertag Ideen
  • 1
  • 2
  • 3
  • nächstes
  • zuletzt

Senden Sie Ihren Kommentar