Warum selbstsüchtige Eltern die BESTEN Eltern sind


Lassen Sie Ihre Kinder hin und wieder in Ruhe ! Der Ökonom Bryan Caplan, Autor von Selbstsüchtige Gründe, Kinder zu haben, bietet einen Vorschlag für Eltern an, der in der heutigen hyperverpflichteten Gesellschaft zunächst offensichtlich und gefährlich ist: Willst du ein glücklicher Elternteil sein? Zurück von der Erziehung.

Lassen Sie Ihre Kinder hin und wieder in Ruhe !

Der Ökonom Bryan Caplan, Autor von Selbstsüchtige Gründe, Kinder zu haben, bietet einen Vorschlag für Eltern an, der in der heutigen hyperverpflichteten Gesellschaft zunächst offensichtlich und gefährlich ist: Willst du ein glücklicher Elternteil sein? Zurück von der Erziehung. Helikopter-Kindererziehung, das ist

Anstatt zu fühlen, als müssten Sie in allen wachen Augenblicken über Ihr Kind schweben, wenn Sie fühlen, dass Ihre eigene geistige Gesundheit zu rutschen beginnt, könnte es Zeit sein auf einer DVD, ruf den Babysitter an und verbringe etwas Zeit mit deinen persönlichen Bedürfnissen.

Caplans Ideen sollten nicht egoistisch oder lächerlich klingen, wenn man bedenkt, dass alle ab und zu eine kurze Pause von ihrer Verantwortung brauchen. Es gibt jedoch Bedenken, dass Kinder, denen es an angemessener Ernährung mangelt, Schwierigkeiten haben werden, ihr natürliches Potenzial zu übertreffen.

Erinnerst du dich an die "Tiger Mom" ​​-Reihe? Viele Eltern glauben, dass ihre Kinder ohne rigoroses Training (wie Musikunterricht und Nachhilfeunterricht) keine angemessene Disziplin oder Kunst erlernen. Wenn Eltern das soziale Leben ihrer Kinder nicht überwachen, mischen sie sich unter die falsche Menge. Während die Führung wohlmeinend klingt und oft zu großartigen Ergebnissen führt ("Tiger Mom" ​​wurde Amy Chuas Tochter tatsächlich in Harvard aufgenommen), kann sie Eltern und Ehen ausbrennen.

Als Reaktion auf die Debatte über Natur versus Erziehung, Caplan zitiert Forschungen über Zwillinge und adoptierte Kinder. Studien zeigen, dass Kinder, die von Eltern mit College-Bildung erzogen werden, ein größeres Vokabular haben als Kinder, die von Schulabbrechern aufgewachsen sind. Man könnte also denken, dass von graduierten Eltern adoptierte Kinder ähnliche Neigungen haben.

Das Colorado Adoption Project fand heraus, dass die Zweijährigen, die in hochleistungsfähige Familien aufgenommen wurden, in den ersten Lebensjahren nur bereicherte Fähigkeiten aufwiesen. Als sie aufwuchsen, wurden ihre Fähigkeiten denen ihrer leiblichen Eltern ähnlicher.

Da natürliche Neigungen adoptierte Kinder stark beeinflussen, argumentiert Caplan, dass Menschen den Erziehungsstil wechseln können, ohne sich darum zu sorgen, wie ihre Kinder ausgehen.

Alle Eltern erleben Erschöpfung, aber Elternschaft muss nicht Ihr Leben oder Ihre Ehe ruinieren. Auf der Grundlage der Adoptionsforschung können Eltern eine Auszeit nehmen, ohne die Zukunft ihrer Kinder zu gefährden.

Zur Linderung von Stress schlägt Caplan vor, weniger zu beaufsichtigen. Wenn weder Sie noch Ihr Kind eine Freizeitbeschäftigung genießen, lassen Sie Ihr Kind aussteigen und gehen Sie zu etwas anderem über. Lassen Sie Ihre Kinder fernsehen und Videospiele in Maßen spielen. Planen Sie erholsame Familienurlaube statt super-ambitionierter (schneiden Sie zum Beispiel die historischen Sehenswürdigkeiten ab). Wenn Sie das Geld haben, stellen Sie Ihre Kinder in Kindertagesstätten oder beauftragen Sie einen Babysitter.

Die Zeit weg von Ihren Kindern bedeutet nicht, kostbare Stunden mit ihnen zu verlieren, und es macht Sie sicherlich nicht zu einem abwesenden Elternteil. Es bedeutet, dass Sie mehr Energie haben, um mit ihnen zu spielen und sie zu schätzen, wenn Sie zusammen sind. Und genau hier beginnt die Magie der Elternschaft wirklich.

9 Dinge, die ich anders machen würde, wenn ich eine Kindererziehung hätte

Zum Ansehen klicken (9 Bilder)
Tara Kennedy-Kline
Experte
Familie
Lesen Sie später

Senden Sie Ihren Kommentar